Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an: +49 (0) 68 41 / 81 77-112

Gruppenaufschaltung mit Hub

Gruppen mit bis zu 6 Aufzügen an einer Telefonleitung über einen gepufferten Hub 6a an einem Amtsanschluss betreiben.

Montageaufbau:

  • Alle Kabinen mit einem beliebigen Notruf-Set oder je nach Anforderung der Anlagen einer Kombination aus Notruftelefonen ausstatten
  • Zuleitung der jeweiligen Telefonleitung über zwei Drähte in den Hängekabeln zu einem zentralen Punkt (z.B. zentraler Maschinenraum) zusammenführen
  • Hub an zentralen Punkt montieren und mit Strom versorgen
  • Amtsleitung zum zentralen Punkt führen und am Amtseingang des Hub anschließen
  • Jedes Notruftelefon an einem eigenen Port (31 bis 36) am Hub anschließen

Bedienung:

  • Bei der Einwahl in eine Kabine ist nach dem Abheben des Hub die Portnummer (31 bis 36) des jeweiligen Notruftelefons als „Nachwahl“ zu wählen
  • Bei Konfiguration der Notruftelefone muss zur Amtsholung eine zusätzliche „0“ vorab bei den Zielrufnummern gewählt/programmiert werden

Gruppenaufschaltung mit Hub und Maschinenraumtelefon

Gruppen mit bis zu 3 Aufzügen mit je einem Maschinenraum an einer Telefonleitung über einen gepufferten Hub 6a an einem Amtsanschluss betreiben.

Montagaufbau:

  • Alle Kabinen mit einem beliebigen Notruf-Set oder je nach Anforderung der Anlagen einer Kombination aus Notruftelefonen ausstatten
  • Zuleitung der jeweiligen Telefonleitung über zwei Drähte in den Hängekabeln zu einem zentralen Punkt (z.B. zentraler Maschinenraum) zusammenführen
  • Jeden Maschinenraum mit einem Wandtelefon ausstatten und Leitungen ebenfalls am zentralen Punkt zusammenführen
  • Hub an zentralen Punkt montieren und mit Strom versorgen
  • Amtsleitung zum zentralen Punkt führen und am Amtseingang des Hub anschließen
  • Jedes Notruftelefon und Wandtelefon an einem eigenen Port (31 bis 36) am Hub anschließen

Bedienung:

  • Bei der Einwahl in eine Kabine ist nach dem Abheben des Hub die Portnummer (31 bis 36) des jeweiligen Notruftelefons als „Nachwahl“ zu wählen.
  • Bei Konfiguration der Notruftelefone muss zur Amtsholung eine zusätzliche „0“ vorab bei den Zielrufnummern gewählt/programmiert werden.
  • Bei Verwendung des Maschinenraumtelefons das Wandtelefon abheben und die Port-Nummer der zugeordneten Kabine wählen.

Hinweis:
Bei einem gemeinsamen Maschinenraum können auch bis zu 5 Aufzüge am einem Hub mit einem gemeinsamen Maschinenraumtelefon (Port 36) betrieben werden. Hierzu wird mit demselben Wandtelefon einfach die passende Nebenstelle der gewünschten Kabine (31-35) gewählt.

© 2017 Notrufzentrale Behnke GmbH